Steafno Boeri

Solche vertikalen Wälder könnten bald den Sauerstoff für ganze Stadtviertel liefern

vor 3 Jahren

Der italienische Architekt Stefano Boeri plant Hochhäuser, die einen ganzen Wald in die Großstadt stellen und massig Sauerstoff produzieren sollen. Das größte seiner Art entsteht jetzt in China.

„Die Nanjing Green Towers werden der erste vertikale Wald Asiens sein“, verspricht der Architekt auf seiner Homepage. Die beiden Türme – der größere von beiden wird fast 200 Meter hoch – sollen Platz für 1.100 Bäume bieten. Neben 600 hohen und 500 mittelhohen Bäumen verschiedener Arten schlingen sich 2.500 verschiedene Pflanzensorten um die Türme.

Damit könnte der vertikale Wald 25 Tonnen CO2 pro Jahr absorbieren und 60 Kilogramm Sauerstoff pro Tag ausstoßen. Und so wird das Projekt aussehen:

 

Nanjing Green Towers
Zwei Türme bieten Platz für 1.100 Bäume
© Steafno Boeri

Nanjing Green Towers
Von der Seite sieht es fast aus, als hätte sich die Natur die Großstadt zurückerobert
© Steafno Boeri

Dass sein System funktioniert, hat Boeri bereits unter Beweis gestellt. In Mailand stehen schon zwei seiner Wald-Türme und pumpen Sauerstoff durch den Großstadt-Dschungel. Und er ist nicht der einzige, der die Idee „vertikaler Wald“ toll findet. Auf seiner Homepage sammelt er gelungene Projekte aus aller Welt.

Doch bei schnöden Hochhäusern hört die Fantasie des Architekten noch lange nicht auf. Seine Vision ist eine „Forest City“, eine Waldstadt, die urbanen Wohnraum mit grüner Lunge kombiniert. Er hat diese Idee für Shijiazhuang, eine der am stärksten verschmutzen Städte dieser Erde entworfen und zu Papier gebracht. So würde das aussehen:

Die Forest City
Grüne Utopie: Die Waldstadt von Shijiazhuang
© Stefano Boeri

Tolle Vorstellung, in Zukunft in grünen Großstädten leben zu können, oder? Ein Mann hat sich diesen Traum ein klein wenig selbst erfüllt. Er hat sich einen kompletten Bauernhof auf sein City-Dach gebaut. Wir haben uns die Farm angesehen:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: