Berührendes Experiment: Die Liebe im Zeitraffer
Field Day via YouTube

Würdet ihr nicht auch gerne wissen, wie euer Partner in Zukunft aussieht?

vor 4 Jahren

Die Liebe — ein im wahrsten Sinne des Wortes unberechenbares Phänomen. Einige Paare bleiben nur ein paar Monate zusammen, einige ihr ganzes Leben lang. Und keiner weiß: Wie sieht mein Partner eigentlich in 10, 20, 30 Jahren aus? Und finde ich ihn dann immer noch schön? Ein Paar hat auf YouTube an einem Experiment teilgenommen und genau das ausgetestet. Wie gefällt den Verliebten ihre gealterte, bessere Hälfte?

Auch interessant: So schlägt das Herz eines Mannes beim Heiratsantrag

Das Experiment wurde zu einem viralen Hit. Kristie und Tavis sind Ende 20 und werden sich in einem Monat das Ja-Wort geben. Sie planen ihr ganzes Leben miteinander zu verbringen, in guten wie in schlechten Zeiten. Angst vor der Bindung haben sie nicht — doch wie jedes andere Paar auch keine Garantie, dass die Liebe wirklich ewig hält. Trotzdem: Die beiden durften etwas ganz Besonderes erleben. Sie wurden von Maskenbildnern so geschminkt, dass sie sich als 50, 70 und 90-Jährige sehen. Die Reaktionen der beiden sind wirklich überwältigend:

Kristie und Tavis haben es schon hinter sich: sie haben sich verliebt — vielleicht sogar auf den ersten Blick.  Doch kann man sich wirklich in so kurzer Zeit sein Herz verlieren? Diesem Phänomen gehen wir nach und erfahren alles über das Wunder:

Auch interessant:

Timeline: Erste Liebe

So bringt ihr jemanden dazu, sich in euch zu verlieben

In Wien lieben sich die Ampelmännchen

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK