Themenseiten-Hintergrund

Eis ohne Zucker: So machst du es ganz easy selbst

Ein Sommer ohne Eis? Unvorstellbar. Aber die meisten Sorten in Supermarkt und Eisdiele enthalten extrem viel Zucker. Wir zeigen, wie es auch anders geht - direkt bei dir zu Hause.
Du liebst Eis, aber hast keine Lust auf eine Zucker-Bombe? Wir zeigen dir zuckerfreie - uns super leckere - Alternativen.

Das Wichtigste zum Thema Eis und Zucker

  • 8,3 Liter Speise-Eis hat jeder Deutsche 2019 im Durchschnitt gekauft.

  • Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt, nicht mehr als 25 Gramm Zucker aus verarbeiteten Lebensmitteln pro Tag zu essen.

  • Mit einem Eis der Sorte Magnum White oder Mandel futterst du schon die empfohlene Maximal-Menge von 25 Gramm Zucker.

  • Abkühlung gefällig, aber bitte gesund? Gönn dir ein selbstgemachtes Eis! Ganz ohne Zucker, dafür mit Kakao, Frucht oder Joghurt:

Veganes Kokos-Mandel-Eis

Selbstgemachtes zuckerfreies Kokos-Eis am Stiel


Asia-Flair: Selbstgemachtes zuckerfreies Kokos-Eis am Stiel
© Getty Images

 

So geht's: In einem Kochtopf 200 ml Kokosmilch mit 5 Gramm Mandel- oder Cashew-Mus, etwas gemahlener Vanille, einer Prise Salz und 2 Teelöffel Reis-Sirup mischen und etwa 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln. Dann weitere 200 ml Kokosmilch unterrühren. In Eisförmchen mit Stielen füllen, mindestens 4 Stunden im Tiefkühlfach fest werden lassen. Nach Belieben vor dem Servieren in geschmolzene, zuckerfreie Schokolade dippen.*

* inspiriert vom Buch "Goodbye Zucker für jeden Tag" von Sarah Wilson

Wassermelonen-Eis am Stiel

Selbstgemachtes Wassermelonen-Eis am Stiel


Erfrischend: Diese Wassermelonen-Eis machst du easy selbst.
© Getty Images

 

So geht's: Das Fruchtfleisch von 1 kg Wassermelone (mit Schale gewogen) in kleine Stücke schneiden und Kerne entfernen. Mit 3 Esslöffel Limettensaft und 1 bis 2 Esslöffel Agavendicksaft pürieren. Masse in Eisförmchen mit Stielen füllen, 5 Stunden kühlen.*

* Quelle: kuechengoetter.de

Frozen Yogurt Zitrone

Selbstgemachtes zuckerfreis Eis mit Joghurt Zitrone


Sauer macht happy: Selbstgemachtes zuckerfreis Zitronen-Joghurt-Eis.
© Getty Images

 

So geht's: 500 Gramm Griechischen Joghurt, 170 Gramm Erythrit, Saft von 1 Zitrone, 1/2 Esslöffel Abrieb von der Zitronenschale und etwas gemahlene Vanille in der Küchenmaschine vermischen. In der Eismaschine zubereiten oder im Tiefkühlfach 5 Stunden kühlen, dabei nach Möglichkeit alle 30 bis 60 Minuten durchrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden.*

* inspiriert von thesugarfreediva.com

Zuckerfreies Schoko-Eis

 

Selbstgemachtes zuckerfreies Schokoladeneis


Süß, ganz ohne Zucker: Selbstgemachtes Eis für Schoko-Fans.
© Getty Images

 

So geht's: 200 Gramm Schokolade ohne Zucker (zum Beispiel aus 100 Prozent Kakao, oder mit Erythrit gesüßt) klein hacken. Mit 200 Milliliter Milch in einem Topf schmelzen. Nach Belieben 2 Teelöffel zuckerfreie Erdnussbutter dazugeben. Abkühlen lassen. 200 Gramm Sahne steif schlagen und unterheben. In der Eismaschine zubereiten oder im Tiefkühlfach 5 Stunden kühlen und möglichst alle 30 bis 60 Minuten durchrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden.*

* inspiriert von backenmachtgluecklich.de

Erdbeer-Bananen-Eis

Selbstgemachtes Erdbeereis


Süße Früchtchen: Probier doch mal DIY-Erdbeer-Bananen-Eis!
© Getty Images

 

So geht's: 4 reife Bananen in Scheiben schneiden und 6 Stunden in einem Gefrierbeutel im Tiefkühler frosten. Mit 12 Erdbeeren (gewaschen, Stiele entfernt), 200 Milliliter Mandelmilch und einer Prise gemahlener Vanille in einer starken Küchenmaschine pürieren. In einen gefrierfesten Behälter geben und noch einmal 30 Minuten durchkühlen.*

* inspiriert vom Buch "The Detox Kitchen Bible" von Lily Simpson und Rob Hobson

Noch immer Appetit? Teste dein Wissen im Eis-Quiz!

Zucker-Alternativen: So süßt du gesünder

  • 🍨

    Reis-Sirup ist eine gute Alternative, wenn du keine Fructose verträgst. Gibt's in Drogerien und Bio-Läden.

  • 🍨

    Agavendicksaft, auch Agavensirup gennant, ist etwas flüssiger als Honig. Fürs Backen als Zucker-Ersatz aber nicht geeignet.

  • 🍨

    Beim Kauf von Ahornsirup solltest du darauf achten, dass er nicht mit Zuckersirup gemischt ist. Reiner Ahornsirup hat übrigens entzündungshemmende Eigenschaften.

  • 🍨

    Honig schmeckt nicht nur, sondern wirkt auch antibakteriell - allerdings nur, wenn er nicht wärmebehandelt wurde.

  • 🍨

    Datteln kannst du entweder püriert oder in Form von Sirup zum Süßen nutzen.

  • 🍨

    Das Süßungsmittel Stevia wird aus den Blättern der Stevia-Pflanze hergestellt, hat kaum Kalorien und schmeckt leicht nach Lakritze.

  • 🍨

    Erythrit entsteht durch die Fermentation von Traubenzucker und ist sehr kalorienarm. 130 Gramm Erythrit ersetzen in Rezepten etwa 100 Gramm Zucker.

  • 🍨

    Xylit, Birkenzucker, enthält 40 Prozent weniger Kalorien als Haushaltszucker und ist antibakteriell. Er ersetzt Zucker 1 zu 1. Achtung: Hunde vertragen Xylit überhaupt nicht!

Warum schmeckt geschmolzenes Eis süßer als gefrorenes?

Die Temperatur eines Lebensmittels beeinflusst deine Geschmackswahrnehmung. Bei Kälte dauert es länger, bis du Süße wahrnimmst - darum steckt in normalem Vanille-Eis auch immer mehr Zucker als etwa in einer warmen Vanillesauce. Wenn du das Eis schmelzen lässt und dann erst isst, kommt es dir viel süßer vor.

Veröffentlicht: 23.07.2020 / Autor: Ischta Lehmann