Themenseiten-Hintergrund

Die meistgesprochene Sprache der Welt: Das wird in Zukunft unsere neue Weltsprache!

Chinesisch, Englisch, Spanisch, Französisch? Das wird in Zukunft die meistgesprochene Sprache der Welt: Welche Sprache du also jetzt lernen solltest, erfährst du hier.
Französisch? Ja, richtig gehört. Laut Experten ist Französisch die Sprache der Zukunft.

Meistgesprochene Sprachen: Die aktuellen Top 5 Sprachen weltweit

  • 💬

    Chinesisch, beziehungsweise Mandarin. Mandarin ist die meistgesprochene chinesische Sprache. Rund 1 Milliarde Menschen sprechen Mandarin als Muttersprache.

  • 💬

    Spanisch sprechen weit über 470 Millionen Menschen. Vor allem in Spanien, Mexiko, Argentinien, Kolumbien und Peru.

  • 💬

    Englisch ist die einflussreichste Sprache. Als Muttersprache sprechen es aber nur rund 380 Millionen Menschen.

  • 💬

    Hindi sprechen über 340 Millionen Menschen in Indien und Nepal.

  • 💬

    Arabisch ist die Muttersprache von rund 315 Millionen Bürgern.

Französisch - die Sprache der Zukunft

Französische Flagge im Sonnenschein


Französisch? Ja, richtig gelesen. Laut Experten ist Französisch die Sprache der Zukunft.
© Getty Images

Bis zum Jahr 2050 wird es laut einer Studie der Investmentbank Natixis aus dem Jahr 2017 einen unerwarteten Spitzenreiter unter den Sprachen der Welt geben: 750 Millionen Menschen sollen dann Französisch sprechen. Kaum zu glauben, denn bisher liegt die Sprache unseres Nachbarlandes im Ranking weit abgeschlagen. Nur rund 77 Millionen Menschen sprechen Französisch als Muttersprache.

Wieso Französisch zur neuen Weltsprache werden wird

  • 🗺

    Weltweit sprechen aktuell rund 80 Millionen Menschen Französisch als Muttersprache.

  • 📚

    Zudem sprechen über 200 Millionen Französisch als Zweitsprache. Es ist die am zweithäufigsten erlernte Fremdsprache unter allen Sprachen weltweit.

  • 🍷

    Fankophonie: Der frankophone, also französischsprachige Sprachraum ist groß - darunter Frankreich, Belgien, Teile Kanadas, Burundi, Marokko, Tunesien, Algerien, Kongo, Ruanda, Niger und viele weitere Länder in Nord- und Mittelafrika. Amtssprache ist Französisch in rund 30 Ländern.

  • 🌍

    Schätzungen zufolge wird in Afrika die Bevölkerung in den nächsten Jahrzehnten rasant wachsen und damit auch die Zahl Französisch sprechender Menschen.

  • 🥖

    Überdies gehen Experten davon aus, dass sich der Anteil der Menschen, die Mandarin sprechen, verringert.

Französisch: Wo es auf der Welt gesprochen wird

  • Natürlich wird in Frankreich Französisch gesprochen und zudem in den Überseegebieten Frankreichs. In den ehemaligen Kolonien leben knapp 3 Millionen Menschen.

  • In Kanada ist Französisch seit 1969 gleichberechtigte Amtssprache neben Englisch. Damit ist Kanada mit 7 Millionen Muttersprachlern das zweitgrößte französischsprachige Land.

  • In der Schweiz, Luxemburg, Belgien und Monaco ist Französisch als Amtssprache anerkannt.

  • In sehr vielen Staaten in Nord- und Mittelafrika spricht man Französisch und meist ist es hier auch Amtssprache. Auf Inselstaaten wie Vanuatu und den Seychellen sprechen die Menschen ebenfalls die vielleicht zukünftige Weltsprache.

Französisch lernen - ein Muss für die Zukunft?

  • Eine Fremdsprache zu lernen, kann generell nie schaden. Momentan kommst du mit Englisch fast überall auf der Welt gut zurecht, denn ein paar Brocken versteht wohl fast jeder. Außerdem ist die Natixis-Studie nur eine von vielen – und es gibt eine Reihe von Kritikern, die das Ergebnis für völlig überzogen halten.
  • Trotzdem könntest du über einen Französisch-Sprachkurs nachdenken, schließlich gilt Französisch noch heute als die Sprache der Adligen und Gebildeten. Im Mittelalter war Französisch schon einmal Weltsprache. Außerdem tust du dich dann leichter, anschließend noch andere romanische Sprachen wie Spanisch, Italienisch und Portugiesisch zu lernen.

Englisch kennt man, aber Tundrajukagirisch wohl nicht - die Sprachen der Welt

Gespräch in einer Gruppe


Viele Menschen, viele Sprachen - um sich zu verständigen, helfen manchmal nur noch Hände und Füße.
© Getty Images

Wie viele Sprachen gibt es? Mehr als du wahrscheinlich denkst. Rund 6.500 Sprachen existieren weltweit. Experten unterteilen diese in etwa 200 Sprachfamilien beziehungsweise isolierte Sprachen.

Wie viele Fremdsprachen sprichst du?

Sprachen lernen: So geht es am besten

  • 🏘

    Von Zuhause aus kannst du heutzutage mithilfe des Internets einfach im Selbststudium neue Sprachen lernen.

  • 💻

    Auf YouTube zum Beispiel gibt es den Kanal "Easy Languages". Hier lernst du von Muttersprachler in einfachen Videos mit Untertiteln.

  • 📱

    Die Zahl an Apps und Podcasts zum Sprachen lernen steigt stetig. Und mit dem Smartphone hast du heute sowieso dein Wörterbuch immer dabei.

  • 🏫

    Du kannst natürlich auch ganz klassisch eine Sprachschule besuchen. Hier überzeugen jahrelange Erfahrungen. Der Nachteil: Es ist zeitaufwändiger und kostet Geld.

  • 🗺

    Sprachreisen sind wohl die intensivste Art und Weise, eine neue Sprache zu erlernen. Und du lernst dabei neue Leute kennen.

Französisch für Anfänger - so lernst auch du die zukünftige Weltsprache

Veröffentlicht: 20.10.2020 / Autor: Galileo