Themenseiten-Hintergrund

Android 11: Diese neuen Funktionen erwarten dich

Googles nächstes großes Update des mobilen Betriebssystems ist da. Wir sagen dir, welche Funktionen Android 11 auf dein Handy bringt und wie du das Update bekommst.
Googles neue Android-Version ist da. Das erwartet dich mit Android 11.

Android 11: Das ist neu

  • 📱

    Verschiedene Messaging-Apps an einem Ort: Du wechselst oft zwischen WhatsApp, dem Instagram- oder Facebook-Messenger? In Android 11 werden die Chats über alle Dienste hinweg in eine Benachrichtigung verschoben. Und: Du kannst deinen Chats auch Prioritäten zuweisen, damit du keine wichtige Nachricht verpasst.

  • 📲

    Direkt auf eingehende Nachrichten antworten - ohne zwischen Apps zu wechseln: Das geht mit der neuen Funktion "Bubbles". Die Nachricht ploppt als Overlay auf deinem Homescreen auf, lässt sich verschieben oder einfach schließen.

  • 🎞

    Integrierter Screen-Recorder: Damit kannst du Vorgänge auf deinem Smartphone aufzeichnen und das File anschließend mit anderen teilen - ohne zusätzliche App.

  • 💡

    Smarte Geräte steuern: Mit Android 11 drückst du einfach lange auf den Ein-/Ausschaltknopf und kannst so deine verbundenen Geräte (wie intelligente Lampen) mit einem Tipp steuern. Mehrere Apps brauchst du dafür nicht mehr.

  • 🎶

    Neue Mediaplayer-Übersicht: Beim Musikhören sind alle aktiven Player in deiner Benachrichtigungs-Leiste gesammelt. Du kannst zum Beispiel schnell von Kopfhörern auf Lautsprecher wechseln.

  • 🚗

    Android Auto funktioniert kabellos - wenn du ein kompatibles Auto hast. Du kannst also dein Smartphone per Fingertipp navigieren lassen oder per Sprache eine Nachricht verschicken - ohne es über ein Kabel zu verbinden.

  • Einmalige Berechtigungen: Möchtest du einer App nur einmalig Zugriff auf Standort, Mikrofon oder Kamera geben, geht das jetzt mit Android 11. Wenn die App das nächste Mal Zugriff auf die Sensoren benötigt, muss sie dich erneut um Erlaubnis bitten.

  • 🆗

    Berechtigungen für ungenutzte Apps werden automatisch zurückgesetzt: Wenn du eine App, die generellen Zugriff auf Daten hat, eine Weile nicht nutzt, setzt Android 11 die Zugriffs-Einstellungen zurück - fragt aber vorher nach. Beim nächsten Öffnen kannst du der App wieder Zugriffsberechtigungen erteilen.

  • 🔧

    Sicherheits-Updates und Bugfixes kommen künftig wie ein App-Update über den Play Store.

  • 🌑

    Dark Mode erhält eine Zeitschaltung: Das heißt, du kannst eine Uhrzeit festlegen, zu der dein Smartphone automatisch in den Dunkelmodus wechselt. Das spart nicht nur Akku, sondern schont am Abend auch die Augen.

Keine Standort-Verfolgung mehr für die Corona-Warn-App

Mit dem großen Update auf Android 11 müssen Android-Nutzer die Standortverfolgung nicht mehr aktiviert haben, um die Corona-Warn-App nutzen zu können.

Bislang war das nämlich noch der Fall, da Android-Nutzer die Freigabe von Standort und Bluetooth in einer einzigen Genehmigung aktivieren mussten. Weitere Infos dazu findest du auf dieser Seite. 

Mit Android 11 geht das auch getrennt voneinander. Das heißt: Nutzer können Bluetooth auch ohne aktivierten Standort nutzen.

Die Corona-Warn App: Wie sicher ist sie?

Die Corona-Warn App: Wie sicher ist sie?

Die Corona-Warn App: Wie sicher ist sie?

Die Corona-Warn-App - wie funktioniert sie? Wir haben sie uns einmal ganz genau angeschaut.

Welche Handys bekommen das Android-11-Update?

Ab sofort wird Android 11 auf den hauseigenen Pixel-Smartphones sowie auf OnePlus-, Xiaomi-, Oppo- und Realme-Smartphones ausgerollt. Das teilte Google am Dienstag in einem Blogpost mit.

Wann andere Android-Smartphones das Update erhalten, hängt von den jeweiligen Herstellern ab. Firmen wie Samsung oder Motorola müssen erst ihre eigenen Benutzeroberflächen an Android 11 anpassen.

Veröffentlicht: 09.09.2020 / Autor: Viviane Osswald