Themenseiten-Hintergrund

Clips der Woche: Roboter-Tausendfüßer und Goldene Woche

Diese Clips der Woche zeigen uns einen Roboter-Tausendfüßer, der womöglich seinen Weg in den OP-Saal findet. Und Polizisten mit perfekter Choreografie, die den Verkehr in der Goldenen Woche in China unter Kontrolle haben.
Teaserbild: Clips der Woche: Roboter-Tausendfüßer und Goldene Woche

Ein Roboter-Tausendfüßer für den OP-Saal

  • 🐾

    Nach dem Vorbild eines Tausendfüßers haben Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich einen Mini-Roboter entwickelt, der künftig im OP-Saal krabbeln könnte. Ihre bisherigen Ergebnisse hat das Team aus Robotik-Forschern und Umweltingenieuren in einem frei zugänglichen Fachartikel veröffentlicht.

  • 🤖

    Der Roboter-Tausendfüßer besteht aus einem magnetisch steuerbaren Härchen-Teppich, dessen Beinchen sich wellenartig fortbewegen. Die Oberfläche kann Flüssigkeiten oder kleine Partikel befördern. Vor allem für die Medizin-Technik könnte der Robo-Füßer daher interessant sein.

  • 👨‍⚕‍

    Roboter gehören längst zum medizinischen Alltag: Etwa in der Orthopädie oder bei Eingriffen im Hals-Nasen-Ohren-Bereich kommen sie zum Einsatz. Beispielsweise in Form von Da Vinci stehen sie auch bereits im OP-Saal. Der Vorteil: Auch nach langen Schichten arbeiten Roboter noch immer zielsicher.

Polizisten mit Verkehrs-Choreografie in der Goldenen Woche

  • 🇨🇳

    Was in Deutschland der 3. Oktober ist, ist in China bereits am 1. Oktober: Nationalfeiertag. In China gibt's aber nicht nur wesentlich aufwendigere Paraden und Shows. Damit beginnt auch eine Woche voller Freizeit, Reisen und Konsum.

  • 🚃

    Die sogenannte Goldene Woche knüpft seit 1999 an das Gedenken an die Gründung der Volksrepublik China im Jahre 1949 an. In der arbeitsfreien Woche verreisen auch in Corona-Zeiten Hunderte Millionen Chinesen zur Familie oder in den Urlaub.

  • 👮

    Für den chinesischen Straßenverkehr ist das jedes Jahr eine gewaltige Herausforderung. Zum Glück gibt's dort Polizisten wie im Clip, die Autos und Menschen souverän im Griff haben.

Veröffentlicht: 10.10.2020 / Autor: Alexander Duebbert