Galileo WM CopyCreated with Sketch.
Junge Menschen mit Regenbogenfahne

Queer - was bedeutet das? Unser kleines Lexikon der LGBTQI*-Begriffe

Queer, LGBTQI*, Pride Day - hast du vergessen, was die Begriffe und Abkürzungen bedeuten? Hier gibt's einen Überblick. Außerdem: Im Clip stellen wir die erste Transgender-Schule vor.
12

Queer - vom Schimpfwort zum Sammelbegriff

  • Queer ist ein Sammelbegriff für Menschen, die aus dem heterosexuellen Raster fallen oder sich nicht einer bestimmten Geschlechteridentität zuordnen.

  • Es ist ein Adjektiv aus der englischen Sprache und heißt so viel wie „eigenartig“ oder „seltsam“. Was einfach beschreibt: Ich fühle mich anders als andere.

  • Früher war es ein Schimpfwort für Homosexuelle. Doch die Szene deutete es um und nutzt die Bezeichnung für sich selbst – im positiven Sinne. Heute gibt sogar Queer-Studies an Unis.

  • Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender-Personen bezeichnen sich meist gerne als queer. Der Begriff bietet eine Form der Identifikation ohne zu klassifizieren.

  • Queer-sein heißt auch, zugehörig sein. Die Community verbindet sich in ihrer Besonderheit. Kreuz und queer - alle dürfen dazugehören!

Bill Kaulitz als Vorbild für queere Menschen

Der Tokio-Hotel-Sänger fällt gerne aus dem Raster. Kürzlich postete Bill Kaulitz ein Foto von sich auf Instagram als Kind im pinken Badeanzug. Steht zu Euch selbst - lautet seine Message pünktlich zum Pride Month!

Externer Inhalt

Dieses Element stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram und Youtube.

Um diese Inhalte anzuzeigen, aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards in den

Das kleine Queer-ABC: Begriffe kurz erklärt

  • Asexuell » Beziehung ja, Sex nein! Asexuelle Menschen können  sich verlieben, aber fühlen sich sexuell von keinem Geschlecht angezogen.
  • Butch » So bezeichnen sich lesbische Personen, die sich maskulin kleiden und verhalten.
  • Cisgender » Die Geschlechtsidentität entspricht dem körperlichen Geschlecht der Geburt.
  • Drag » Eine Dragqueen ist ein Mann, der als Frau auftritt. Ein Dragking ist eine Frau, die als Mann auftritt.
  • Gender » Den Begriff prägte die Philosophin Judith Butler. Gemeint ist die soziale Geschlechtsidentität eines Menschen. Erfahre mehr zur Gender Data Gap.
  • Intersexuelle » Menschen mit nicht eindeutig weiblichen oder männlichen Geschlechtsmerkmalen.
  • LGBTQI* » Die Buchstaben stehen für die englischen Begriffe Lesbian (lesbisch), Gay (schwul), Bisexual (bisexuell), Transgender (trans), Queer (queer) und Intersexual (intersexuell). Teils werden Buchstaben ergänzt wie A für Asexuell. Oder die Reihenfolge ist anders. Der Asterix * steht für alle anderen sich dazugehörig fühlenden Menschen.
  • Nichtbinäre » Menschen, die sich weder im weiblichen noch im männlichen Geschlecht verorten.
  • Pansexuelle » Lieben einen anderen Menschen unabhängig vom Geschlecht.
  • Transgender » Fühlen sich nicht (vollständig) mit dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht identifiziert.

Gendergerechte Sprache - fair oder kontraproduktiv?

Dank dem generischen Maskulinum sind wir es gewohnt, die weibliche Sprachform zu vernachlässigen. Jetzt fordern aber immer mehr Menschen eine geschlechtergerchte Sprache. Auch im Duden gibt es dazu Infos. Wir haben Argumente dafür und dagegen gesammelt.

Homo-Ampeln: Queer über die Straße!

Veröffentlicht: 28.06.2021 / Autor: Alena Brandt