Themenseiten-Hintergrund

Ach du Kacke! Warum Hunde ihre eigenen Haufen fressen

Klingt eklig, aber Hunde fressen manchmal ihren eigenen Kot. Was dahinter stecken kann und welche anderen Tiere das noch tun.

Das Wichtigste zum Thema Warum Hunde ihre eigenen Haufen fressen

  • Für das Fressen von Kot gibt es einen Fachbegriff. Man nennt das Koprophagie. Nicht nur Hunde tun das, sondern auch einige andere Tiere.

  • Hunde machen sich übrigens auch über die Hinterlassenschaften von Artgenossen oder anderer Tiere her - zum Beispiel von Pferden.

  • Als Gründe dafür wird vermutet, dass sie zu wenig Nährstoffe übers Futter aufnehmen oder die Aufmerksamkeit ihres Besitzers auf sich lenken wollen.

  • Manchmal stecken auch eine Bauchspeicheldrüsen-Erkrankung oder Würmer dahinter.

  • Welpen kommen schon früh aus Neugier mit dem eigenen Kot in Berührung. Die Hunde-Mama leckt sie sauber.

Welche Tiere essen noch Kot?

💩 Man unterscheidet zwischen Autokoprophagen und Allokoprophagen.

Autokoprophagen wie Meerschweinchen, Hasen oder manche Affen sehen ihre eigenen Absonderungen und die ihrer Artverwandten als Delikatesse.

Allokoprophagen wie Mistkäfer oder Fadenwürmer bevorzugen die Haufen anderer Tierarten.

So steigert der Schmutzgeier seine Dating-Chancen

Schmutzgeier sieht in Ferne

© Getty Images

 

Der Schmutzgeier frisst Kot, um bessere Chancen auf dem Partnermarkt zu haben. Das fanden Forscher der Estacion Biologica de Doñana in Sevilla heraus und veröffentlichten ihre Ergebnisse im Magazin "Nature".

Der im Kot enthaltene Farbstoff Lutein lässt den Kopf des Vogel-Männchens gelber wirken. Das verschafft ihm mehr Chancen bei der Suche nach einer Partnerin.

5 Geheimnisse über Hunde

5 Geheimnisse über den Hund

5 Geheimnisse über Hunde

Fast jeder liebt Hunde - und ganz besonders natürlich Welpen. Doch die Vierbeiner können weitaus mehr, als wir uns vorstellen können. "Galileo" lüftet 5 interessante Geheimnisse über unser liebstes Haustier.

Und warum fahren Hunde Schlitten?

Vom sogenannten "Schlitten fahren" spricht man, wenn ein Hund auf dem Po herum rutscht.

Grund dafür können verstopfte Analdrüsen sein, aber auch Würmer, Allergien oder weitere Erkrankungen. Das solltest du immer vom Tierarzt abklären lassen!

Wie gut kennst du dich mit Hunden aus? Erkennst du die verschiedenen Rassen?

Veröffentlicht: 17.07.2020 / Autor: Bianca Leppert

Noch mehr zum Staunen