Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Food
Ur-Döner "Iskender Kebab"

Ur-Döner: Das Rezept für das traditionelle Gericht Iskender Kebab

"Einmal Döner Kebab mit allem bitte": Während es in Deutschland für diese Bestellung ein gefülltes Fladenbrot auf die Hand gibt, bekommt man in der Türkei das Traditionsgericht auf dem Teller serviert. Wir zeigen dir das Ur-Rezept des deutschen Fast-Food-Klassikers.
Ur-Döner "Iskender Kebab"

Der Ursprung des Döner Kebabs

  • 🥙

    Wenn's schnell gehen muss, ist er bei vielen die erste Wahl: Der Döner gehört in Deutschland zu den beliebtesten Fast-Food-Gerichten.

  • 🥙

    Döner Kebab wie wir ihn kennen und lieben ist tatsächlich eine Berliner Kreation. 1960 hat der Türke Kadir Nurman in Deutschland zum ersten Mal Fleisch vom Drehspieß im Fladenbrot verkauft. Das Ursprungsgericht "Iskender Kebab" stammt aber aus der Türkei und wird dort seit über 150 Jahren traditionell zubereitet.

  • 🥙

    Von wegen "Einmal mit allem": Beim Ur-Rezept des Döners werden keine Pita-Brot gefüllt, auch Kraut und Salat fehlen. Stattdessen wird der Ur-Döner" als klassisches Tellergericht serviert.

Woher stammt der "Iskender Kebab"?

Mitte des 19. Jahrhunderts betrieb der Wirt Iskender Efendi in der türkischen Stadt Bursa ein Restaurant mit einer innovativen Idee: Statt das Fleisch wie gewöhnlich waagerecht über dem Feuer zu garen, soll der Gastronom einen Vertikal-Grill erfunden haben - und damit den ersten Döner Kebab überhaupt. Der bedeutet übersetzt einfach "Fleischspieß, der sich dreht".

Heute existiert der Iskender-Familienbetrieb mittlerweile in fünfter Generation in Bursa und serviert das Gericht, das nach Iskender Efendi benannt wurde. Denn anders als der Döner auf die Hand, wie wir ihn kennen, wird der Ur-Kebab auf einem Teller und nicht im vollgeladenen Fladenbrot serviert. Wie du das Rezept auch ohne Drehspieß zu Hause nachmachen kannst, erfährst du unten.

Zutaten für den Ur-Döner

500 gLamm-, Kalb- oder Rindfleisch
1 StkZwiebel
1 StkSpitzpaprika
1 StkFleischtomate
3 ELTomaten-Mark
1Knolle Knoblauch
1 ELPaprika-Pulver oder scharfe Peperoni
6 ELOregano
500 gButter
500 gJoghurt, 3,5 % Fett
1Fladenbrot (Pide)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Für die Marinade: Spitzpaprika, Zwiebel, Tomate und drei Knoblauchzehen sehr fein schneiden. Salz, Pfeffer, fünf Esslöffel Oregano, drei Esslöffel Tomatenmark und drei Esslöffel Joghurt dazu geben und alles vermischen.

Schritt 2

Fleisch in hauchdünne Scheiben schneiden und in der Marinade mindestens zwei Stunden ziehen lassen.

Schritt 3

Für die Joghurtsoße den restlichen Joghurt drei Knoblauchzehen fein gehackt mit einem Esslöffel Oregano und Salz abschmecken.

Schritt 4

Fladenbrot im Backofen knusprig aufbacken und danach in kleine Stücke hacken.

Schritt 5

200 Gramm Butter in einer große Pfanne erhitzen und das marinierte Fleisch darin goldbraun knusprig braten. Das überschüssige Fett davon aufheben und auf das gewürfelte Fladenbrot träufeln.

Schritt 6

300 Gramm Butter in einer separaten Pfanne erhitzen, einen Esslöffel Salz und einen Esslöffel Paprika-Pulver oder scharfe Peperoni unterrühren.

Schritt 7

Das Fladenbrot auf vier Teller verteilen und darauf das Fleisch legen. Danach die Joghurt-Soße über dem Fleisch verteilen und abschließend ein wenig von der zerlassene Peperoni-Butter darüber geben.

Der teuerste Döner Deutschlands

Der teuerste Döner Deutschlands

Einmal Döner mit Kagoshima-Beef, Trüffel und Mandelmousse - richtig gehört! Diese Zutaten beinhaltet der 35 Euro teure Döner in der Münchner Innenstadt. Schmeckt dieser aber auch gut? Unser Reporter Alexander probiert ihn aus.

Macht Döner wirklich schöner? Fun Facts zum deutschen Lieblings-Fast-Food

  • 🤔

    Kebab oder Kebap? In der deutschen Sprache sind beide Schreibweisen richtig. Der Duden empfiehlt allerdings die "weiche" Variante mit b.

  • 🥙

    Europaweit beträgt die tägliche Döner-Produktion laut Statista durchschnittlich 400 Tonnen. In Deutschland werden pro Sekunde rund sieben Döner verspeist.

  • 🏪

    Dafür braucht es genügend Anlaufstellen. Über 18.000 Dönerbuden gibt es landesweit verteilt. Zum Vergleich: McDonald's hat aktuell etwa 1.450 Restaurants in Deutschland.

  • 👍

    Gleichzeitig zählt der Kebab mit 215 Kalorien auf 100 Gramm zu den gesünderen Snacks auf die Hand. 100 Gramm Pizza kommen im Schnitt auf 266 Kalorien - und Pommes sogar ohne Mayo und Ketchup auf 312 Kalorien.

  • 🏆

    Den bislang größten Döner der Welt produzierte 2005 ein Restaurant aus Bursa - der Ursprungs-Stadt des Kebabs. Der XXL-Dreh-Spieß war mit knapp 2,7 Tonnen Fleisch von 240 Lämmern bepackt.

  • 🍖

    Ein Döner-Spieß verliert beim Grillen 40 Prozent seines Gewichts. Von einem Kilo Fleisch landen am Ende nur etwa 600 Gramm auf dem Teller oder im Brot.

Verwandte Themen

Rezepte
Veröffentlicht: 06.05.2022 / Autorin: Nicole Lemberg