Themenseiten-Hintergrund

Nachhaltig investieren: So legst du los!

Öko gleich arm? Stimmt nicht. Rendite erzielen und gleichzeitig etwas Gutes tun? Das kannst du mit nachhaltigen Investments. Was sie auszeichnet, wie du sie findest und wie du loslegst.
Wer nachhaltig Investieren will, muss sich eingehend informieren.

Das Wichtigste zum Thema Nachhaltig Investieren

  • Du weißt nicht, was nachhaltig Investieren bedeutet und wie es funktioniert? Du bist nicht allein. In einer Studie von YouGov kam heraus, dass über 60 Prozent der Befragten nicht wussten, ob die eigene Bank ökologische Produkte anbietet.

  • Allgemein solltest du bei der Auswahl von Geldanlagen immer darauf achten, welche Rendite sie bringt, ob dein Geld jederzeit verfügbar ist und wie hoch das Risiko ist. Dazu findest du noch mehr Informationen in unserem Artikel zum Start an der Börse.

  • Bei nachhaltigen Investments spielen zusätzlich ökologische, soziale und ethische Kriterien eine Rolle. Dazu gehören etwa die Achtung der Menschenrechte, Umweltschutz und Transparenz eines Unternehmens. Willst du nachhaltig investieren, sollte in deinem Aktienfonds kein Unternehmen dabei sein, das Atomkraft fördert, oder die Bank deines Vertrauens nicht Geldgeber von großen Waffenproduzenten sein.

  • Nachhaltiges Investieren wird immer relevanter. Schließlich geht uns die Ausbeutung von Mensch und Natur alle an.

  • Laut des Marktberichts 2020 des Forums für Nachhaltige Geldanlagen (FNG) wuchs das Volumen nachhaltiger Geldanlagen in Deutschland im Jahr 2019 auf 269,3 Milliarden Euro. Das sind 23 Prozent mehr als im Vorjahr.

Das sind gute Gründe für nachhaltiges Investment

  • 👍🏻

    Bei unserer Ernährung achten wir immer mehr auf Bio-Siegel und Co. Warum nicht auch bei der Geldanlage?

  • 🤑

    Ein reines Gewissen und gute Rendite müssen sich nicht ausschließen. Das belegt eine Untersuchung von Wissenschaftlern der Universität Hamburg. Sie werteten mehr als 2.000 Studien aus und belegten, dass sich nachhaltige Investments in mehr als 90 Prozent lohnen.

  • 💪

    Du gehst weniger Risiko ein, weil Skandale ausbleiben. Die schmälern oft den Gewinn. Denke zum Beispiel an die Diesel-Affäre bei VW oder der Untergang der Öl-Bohrplattform Deepwater Horizon von BP.

  • 🌎

    Du trägst mit einem grünen Investment zu einer besseren und gerechteren Zukunft für uns alle bei und gehst mit dem Trend der Zeit.

Was ist eine nachhaltige Geldanlage?

Du möchtest an der Börse in einen nachhaltigen Fonds oder Aktien investieren, um etwas für deine Altersvorsorge zu tun? Dann ist die Auswahl gar nicht so einfach. Denn für das Kriterium "nachhaltig" gibt es keine zertifizierten Qualitätsmerkmale. Heißt: Der Begriff ist etwas schwammig und jeder kann etwas anderes darunter verstehen.

Die Finanzbranche zieht die sogenannten ESG-Kriterien heran, um die Nachhaltigkeit von Unternehmen zu bewerten. Sie stehen für Environ­ment (Umwelt), Social (Soziales) und Gover­nance (gute Unternehmensführung). Sie begegnen dir etwa in der Beschreibung von Finanzprodukten. Zum Beispiel, wenn in einem Fonds nur Unternehmen mit einer guten ESG-Bewertung enthalten sind.

Außerdem helfen die ESG-Kriteren Institutionen wie dem Forum Nachhaltige Geldanlagen bei der Vergabe des FNG-Gütesiegels oder des ECOreporter-Siegels, auf die du achten kannst.

Welche Branchen sind tabu?

  • 🔫

    Waffen

  • 🏭

    Atomenergie

  • 🏩

    Pornographie

  • 🎰

    Glücksspiel

  • 🚬

    Tabak und Alkohol

  • 🛢️

    Öl und Kohle

So kannst du dein Geld nachhaltig anlegen

Einsteiger: Du hast mit der Börse bisher nichts am Hut und hast dein Geld in herkömmlichen Sparanlagen? Daran musst du nichts ändern. Es gibt schon bei der Auswahl der Bank und des Girokontos Unterschiede. Die GLS Bank, Tridos oder die Ethikbank werden immer wieder als nachhaltige Finanzinstitute erwähnt.

Fortgeschrittene: Willst du an der Börse auf ein nachhaltiges Investment setzen, informiere dich am besten in der jeweiligen Produktbeschreibung zu den Charakteristika. Bei der ETF-Suche kannst du beim Portal just-etf.com den Filter "nachhaltig" auswählen. Das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) hat eine Liste mit Fonds veröffentlicht, die mit ihrem Siegel ausgezeichnet sind. Es gibt außerdem eine Übersicht zum Thema nachhaltige Fonds von Stiftung Warentest.

Allgemeine Informationen und Untersuchungsergebnisse zu nachhaltiger Geldanlage findest du auch bei der Verbraucherzentrale im Portal "Geld bewegt".

Hast du schon in Aktien investiert?

3 Tipps von der Finanzexpertin

3 Tipps von der Finanzexpertin

3 Tipps von der Finanzexpertin

Wie spart es sich am leichtesten? Unsere Finanzexpertin verrät ihre besten Tricks.

Zwischen diesen Anlageformen kannst du wählen

Welche Typen der nachhaltigen Geldanlage gibt es?

Hier triffst du bei deiner Recherche auf verschiedene Philosophien. Es gibt generell 3 Ansätze bei Finanzprodukten, um Nachhaltigkeit zu fördern:

  1. Ausschlusskriterium
    Bestimmte Branchen, wie die oben aufgezählten, werden nicht berücksichtigt und damit auch nicht unterstützt.
  2. Gezielte Investition
    Speziell Unternehmen, die für eine nachhaltige Zukunft wichtig und Pioniere auf diesem Gebiet sind, werden unterstützt. Zum Beispiel im Bereich erneuerbare Energien oder Gesundheit.
  3. Best-in-Class-Ansatz
    Es wird keine Branche ausgeschlossen, dafür aber nur die gewählt, die innerhalb ihrer Kategorie am besten in Sachen Umweltschutz, sozialer Verantwortung etc. abschneiden.

Was sind eigentlich ETFs?

ETFs - Was ist das eigentlich?

Was sind eigentlich ETFs?

Exchange Traded Funds: Wir erklären dir, was sich hinter dem Begriff verbirgt.

Veröffentlicht: 13.12.2020 / Autor: Bianca Leppert