Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Life
Fahne mit der Aufrschrift "Fairtrade Stadt"

"Fairtrade Towns": Städte kämpfen für fairen Handel - das kannst du auch

Kaffee, Tee, Schoki: Vieles vom dem, das wir täglich konsumieren, stammt aus Ländern mit hoher Armut. Um die Produzent:innen vor Ort zu unterstützen, gibt es Initiativen und Siegel - wir zeigen dir, welche.
"Fairtrade Towns": Städte kämpfen für fairen Handel - das kannst du auch
12

Fair Trade - was genau ist das eigentlich?

  • 🍫

    Die Arbeiter:innen, die unseren Kaffee oder Kakao liefern, sind oft bitterarm - die Produktions-Bedingungen schaden Mensch und Natur. Fairer Handel soll diese Ausbeutung bekämpfen.

  • 🌎

    Das Ziel: Die Lebensbedingungen der Menschen in den Anbau-Ländern verbessern und dabei die Umwelt schonen.

  • 👨🏽‍🌾

    Gut für die Arbeiter:innen: Sie kriegen einen festgelegten Mindestlohn. Kinderarbeit und Diskriminierung am Arbeitsplatz sind verboten, es herrscht Versammlungsfreiheit.

  • 🌱

    Gut für die Umwelt: Fairtrade fördert den ökologischen Anbau und verbietet den Einsatz von Gentechnik und bestimmten chemischen Substanzen.

  • 🍵

    "Fair Trade" bezeichnet allgemein einfach "Fairen Handel". Die Schreibweise "Fairtrade" steht für das bekannteste Siegel der Fairtrade Labelling Organizations International. Die "Fairtrade Towns" sind ein Projekt dieser Organisation.

Hält Fair Trade sein Versprechen?

Hält Fair Trade sein Versprechen?

Was tue ich Gutes, wenn ich Fair-Trade-Produkte kaufe? Wie hilft mein Kauf den Arbeiter:innen vor Ort? Wir reisten in 3 Anbaugebiete und sprachen vor Ort mit den Bäuerinnen und Bauern.

"Fairtrade Towns": die Bewegung wächst

Straßen-Aktion: Würfel mit der Aufschrift "Wir sind fairrückt"


Immer mehr Städte schließen sich der Fairtrade-Bewegung an. 2009 wurde sie gegründet. Saarbrücken war die erste faire Stadt.
© TransFair e.V. / Robert Brouczek

Schon gewusst? Mehr als 700 deutsche Dörfer, Städte, Landkreise und Bundesländer sind schon Teil der Bewegung. Die komplette Liste findest du unter "Fairtrade Towns". Das Ziel: Auf lokaler Ebene den fairen Handel unterstützen. Die Fairtrade Towns sind international vernetzt - sie arbeiten mit verschiedenen Fairtrade-Kommunen in 36 Ländern zusammen.

Aber was genau macht eine "Fairtrade Town"?

☕Der Gemeinderat muss seine Unterstützung zum fairen Handel erklären - von da an gibt es bei Meetings nur noch Kaffee oder Tee mit Fair-Trade-Siegel.

🗨️Eine Gruppe wird ernannt, die die Bürgerinnen und Bürger über Fairtrade aufklärt - auch an Schulen.

🛍️Eine bestimmte Mindestanzahl von Geschäften, Cafés und Co. muss Fair-Trade-Produkte gut sichtbar anbieten.

✅Möglichst viele Projekte der Stadt werden mit Fair-Trade-Produkten realisiert.

Fairkaufen, fairspeisen, fairkleiden - die Fairtrade Towns in Bildern

Die Kleidung der Stadtreinigung kommt aus fairem Handel, der Absatz von fairen Produkten steigt - so sehen die "Fairtrade Towns" in der Praxis aus.

Externer Inhalt

Dieses Element stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram und Youtube.

Um diese Inhalte anzuzeigen, aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards in den

Wie gut kennst du dich mit Güte-Siegeln aus? Teste es im Quiz

Veröffentlicht: 18.06.2021 / Autor: Carina Neumann-Mahlkau