Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Life
Gemüse in einem Gefrierschrank

Gefrierschrank abtauen - so geht’s am schnellsten

Ist dein Gefrierfach voller Eis? Dann solltest du dringend deinen Gefrierschrank abtauen. Hier erfährst du, wie das besonders schnell geht und welche Gadgets dir dabei helfen. Im Video: Wie du Reste am besten einfrierst.
Gefrierschrank abtauen - so geht’s am schnellsten
12

Gefrierschrank abtauen: Das Wichtigste in Kürze

  • Eine dicke Eisschicht in der Gefriertruhe sorgt für einen größeren Stromverbrauch - bis zu sagenhaften 50 % mehr. Ganz schön teuer!

  • Je nach Vereisung solltest du 1 bis 2 Mal im Jahr dein Gefrierfach abtauen. Der Winter ist besonders praktisch: Hier kannst du deine gefrorenen Lebensmittel auf dem Balkon lagern, ohne dass sie auftauen.

  • Nach 2 Stunden ist die Tiefkühltruhe normalerweise komplett enteist. Mit Föhn und heißem Wasser geht es besonders schnell.

  • Das Tauwasser kannst du mit Handtüchern auffangen. Oder du benutzt spezielle Vliesmatten.

Warum du dein Eisfach oder deine Gefriertruhe abtauen solltest

  • 🧊

    Ein Gefrierschrank gehört ohnehin schon zu den Stromfressern in deinem Haushalt. Wenn er vereist, schießt der Stromverbrauch weiter in die Höhe. Regelmäßig abtauen senkt also deine Energiekosten.

  • 🧊

    Eine dicke Eisschicht ist lästig, weil sie Platz beansprucht, der dir für dein Gefriergut fehlt. Oft lassen sich dann auch die Schubladen nicht mehr so gut bewegen.

  • 🧊

    Wenn sogar die Tür vom Eisfach oder vom Gefrierschrank nicht mehr richtig schließt, ist es höchste Zeit. Denn dann gelangt ständig warme Luft ins Innere, die kondensiert und gefriert - und zu noch mehr Eis wird. Dabei steigt auch die Gefahr auf Gefrierbrand.

Wie oft sollte man das Gefrierfach abtauen? Und wann ist der beste Zeitpunkt?

Je nach Eisbildung solltest du dein Gefrierfach 1 bis 2 Mal im Jahr abtauen.

Der beste Zeitpunkt zum Abtauen ist der Winter. Dann kannst du nämlich deine eingefrorenen Lebensmittel währenddessen einfach draußen lagern.

Selbst Tiefkühlschränke mit No-Frost bzw. Abtau-Automatik bleiben übrigens nie ganz eisfrei. Einmal im Jahr sollten deswegen auch sie abgetaut werden, um die Kühlleistung aufrecht zu erhalten. In dem Zug kann man sie auch gleich reinigen und die eingefrorenen Vorräte unter die Lupe nehmen.

gefülltes Gefrierfach

Ein Gefrierfach mit Eisablagerungen sollte abgetaut werden.

Gefriertruhe abtauen: die Vorbereitungen

  • 🥦

    Verbrauche deine Tiefkühl-Vorräte oder räume die eingefrorenen Lebensmittel aus dem Gefrierschrank aus und bring sie in Sicherheit. Bei Minusgraden kannst du sie einfach auf dem Balkon oder dem Fensterbrett lagern, ohne dass sie auftauen. Alternativ tut es auch eine Isoliertasche mit Kühl-Akkus in einem kühlen Raum. Oder du fragst deine Nachbarn nach etwas Stauraum in ihrem Gefrierschrank.

  • 🧽

    Lege saugfähige Handtücher (am besten aus Frottee) und Lappen bereit. Falls dir tropfende Handtücher und Lappen zu nervig sind, kannst du dir vorab spezielle Abtau-Matten aus Vlies besorgen. Die saugen 4 bis 5 Liter Wasser auf, sind allerdings nur einmal verwendbar und damit nicht wirklich ökologisch. Kosten: 10-15 Euro für 2 Stück.

  • Abtau-Sprays, die so funktionieren wie das Enteiser-Spray für die Autoscheibe, sollen das Abtauen beschleunigen. Die Erfahrungsberichte sind allerdings sehr unterschiedlich. Überlege, ob du die Chemie-Keule einsetzen willst, wo es um die Lagerung von Lebensmitteln geht. Kosten: rund 5-10 Euro.

  • 🍋

    Falls du es nicht ohnehin im Haus hast, besorge Essig-Essenz oder Zitronensäure zum Reinigen.

  • 🔌

    Schalte deinen Kühlschrank, deine Kühl-Gefrierkombination bzw. deine Gefriertruhe aus oder ziehe den Stecker. Lass die Tür vom Gefrierschrank dann offen.

Gefrierschrank sicher und schnell abtauen: die Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • 1️⃣

    Nimm alle Schubladen und Trennelemente aus dem Gefrierteil heraus. Du kannst sie später in der Spüle reinigen.

  • 2️⃣

    Gib 2 bis 3 Liter heißes Wasser in einen Topf oder eine Schüssel und stelle das Gefäß in den Gefrierschrank. Damit schmilzt das Eis schneller.

  • 3️⃣

    Alternativ oder zusätzlich kannst du aus etwa 30 Zentimeter Entfernung mit einem Föhn warme Luft ins Innere des Gefrierschranks blasen. Achte darauf, dass der Föhn nicht mit Wasser(tropfen) in Berührung kommt, sonst kann es einen Kurzschluss geben. Nutze diese Methode nicht, wenn du einen All-in-One-Kühlschrank mit einem kleinen integrierten Eisfach hast, der Bereich könnte zu sehr überhitzen. Arbeite hier lieber mit einem Ventilator, der die warme Raumluft ins Eisfach bläst

  • 4️⃣

    Wenn sich das Eis langsam von den Kühllamellen und Wänden löst, kannst du es vorsichtig mit einem Pfannenwender aus Holz oder Plastik versuchen abzukratzen. Nimm auf keinen Fall ein Messer oder einen anderen metallischen Gegenstand, damit kannst du Kratzer verursachen oder sogar die Kühl-Lamellen beschädigen.

  • 5️⃣

    Während du wartest, kannst du die Schubladen und losen Teile mit Spülmittel und warmem Wasser reinigen und gut trocknen lassen.

Tauwasser auffangen

  • 💧

    Lege saugfähige Lappen, Handtücher oder ein Backblech in jede Etage deines Gefrierschranks, um das bröckelnde Eis und Tauwasser aufzufangen. Wenn du in der Küche einen Holzboden hast, solltest du den im Bereich des Gefrierschranks mit zusätzlichen Tüchern vor Nässe schützen.

  • 💧

    Entferne Eisbrocken vorsichtig mit den Händen, einer kleinen Schaufel oder einem großen Löffel und entsorge sie direkt in einem Eimer. Das sorgt für deutlich weniger Tauwasser.

  • 💧

    Checke regelmäßig die Lappen und Handtücher. Sobald sie kein Wasser mehr aufnehmen können, musst du sie auswringen oder durch trockene ersetzen.

Gourmet-Food aus Tiefkühlkost?

Gourmet-Food aus Tiefkühlkost?

Tiefkühl-Kroketten und Fischstäbchen waren in der Kindheit das absolute Highlight. Und sie können es immer noch sein! So zauberst du aus Tiefkühl-Produkten kulinarische Highlights.

Nach dem Abtauen: Gefrierschrank reinigen, wieder anschalten und einräumen

  • Sobald das Eis und Tauwasser komplett entfernt sind, nutze die Gelegenheit und mach deine Gefriertruhe gründlich sauber.

  • Dazu nimmst du etwa 2 Liter warmes Wasser und gibst 2 bis 3 Esslöffel Essig-Essenz oder Zitronensäure hinein. Wisch damit den kompletten Gefrierschrank gründlich aus, vergiss dabei die Tür und Dichtungen nicht. Die Säure sorgt für einen frischen Duft und bekämpft auch eventuelle Bakterien.

  • Am Ende wischst du alles gut trocken und räumst die leeren Schubladen wieder ein, bevor du den Strom wieder anstellst.

  • Es dauert jetzt je nach Gerät etwa 30 bis 60 Minuten, bevor deine Gefriertruhe wieder heruntergekühlt ist und du dein Gefriergut wieder einräumen kannst. Wenn dein Kühlschrank eine Temperatur-Anzeige hast, kannst du die ab und zu überprüfen. Wenn nicht, ist es ein untrügliches Zeichen, dass der Kühlvorgang abgeschlossen ist, sobald dein Tiefkühlschrank nicht mehr brummt.

  • Bevor du dein Gefriergut nun wieder einräumst, schau, ob alles gut verschlossen und nichts ausgelaufen ist und du keinen Gefrierbrand entdeckst.

  • Bei Tiefkühlware aus dem Supermarkt schau aufs Mindest-Haltbarkeitsdatum, bei selbst eingefrorenen Lebensmitteln aufs Einfrierdatum und entsorge Lebensmittel, die schon länger als ein Jahr im Tiefkühler lagen.

  • Beim Einsortieren lege die „ältesten“ Lebensmittel nach vorn oder oben, damit du sie als erstes verbrauchst.

So vereist dein Gefrierschrank nicht mehr so schnell

  • Mach die Tür deiner Tiefkühltruhe immer nur so lange auf, wie wirklich zum Ein- und Ausräumen nötig. Je mehr warme Raumluft hineingelangt, desto mehr Eis kann sich bilden.

  • Achte darauf, dass die Tür immer gut schließt. Wenn die Dichtungen oder Scharniere nichts mehr taugen, lass sie erneuern.

  • Backpapier auf dem Boden des Eisfachs soll für weniger Eisbildung sorgen. Wenn du die Wände und Böden mit Natron einreibst, kann auch das helfen, dass dein Gefrierfach weniger vereist.

Häufige Fragen zum Gefrierschrank abtauen

  • ⁉️

    Wann und wie oft sollte ich meinen Gefrierschrank abtauen?

    Als Faustregel gilt: 1 bis 2 Mal pro Jahr und am besten im Winter solltest du deine Tiefkühltruhe abtauen.

  • ⁉️

    Wohin mit dem Gefriergut beim Abtauen des Gefrierschranks?

    Bei Minustemperaturen im Winter kannst du das Gefriergut problemlos auf dem Balkon oder dem Fensterbrett lagern. Alternativ nimm eine Isoliertasche für Tiefkühlware aus dem Supermarkt, lege ein paar Kühl-Akkus mit hinein und stelle sie in einen kühlen Raum oder den Keller. Vielleicht haben auch Nachbarn vorübergehend noch etwas Platz im Gefrierfach.

  • ⁉️

    Wie lange dauert es, bis die Gefriertruhe nach dem Abtauen wieder kalt ist?

    Je nach Gerät dauert es etwa 30 bis 60 Minuten, bevor deine Gefriertruhe wieder heruntergekühlt ist und du deine Lebensmittel wieder einräumen kannst.

  • ⁉️

    Wie enteise ich schnell mein Gefrierfach?

    Stelle eine Schüssel warmes Wasser ins Eisfach oder nutze einen Föhn oder Ventilator, um das Eis schneller abzulösen. Aber Achtung: Nutze den Föhn nur aus einer sicheren Distanz!

Veröffentlicht: 27.03.2022 / Autorin: Katja Schulz