Themenseiten-Hintergrund

Trip in den ewigen Tag: Wo nach Mitternacht immer noch die Sonne scheint

Du liebst Sonnenuntergänge? Dann reise lieber nicht nach Barrow in Alaska. Hier geht die Sonne ganze 82 Tage nicht unter. Unser Reporter Vincent hat sich angeschaut, wie die Menschen dort leben, und wie es sich anfühlt, wenn's immer hell ist.
Teaserbild: Trip in den ewigen Tag: Wo nach Mitternacht immer noch die Sonne scheint

Das Wichtigste zum Thema Barrow, Alaska

  • Barrow ist eine Stadt in Alaska, direkt am Arktischen Ozean - und die nördlichste Siedlung in den USA. Hier geht die Sonne zwischen 10. Mai und 2. August nicht unter.

  • In der Stadt lebt auch die größte Eskimo-Gemeinde des US-Bundes-Staats. Barrow hat etwa 4.000 Einwohner.

  • Die Eskimos jagen den Großteil ihrer Nahrung selbst. Zu einem großen Teil besteht das Essen dort aus Fisch.

Wie wirkt sich Licht auf den Schlaf aus?

Licht in der Nacht kann tatsächlich krank machen. Das hat ein Experiment eines niederländischen Forscherteams mit Mäusen ergeben. Die Tiere reagierten auf Dauerlicht mit Entzündungen und Muskelschwund.

Bedeutet: die Mäuse altern früher. Die Skelettmuskulatur wurde schwächer, es gab sogar Anzeichen von Knochenabbau. Der Körper reagiert auch stärker auf Erreger und Viren. Das Positive: Werden die Tiere wieder einem normalen Hell-Dunkel-Rhythmus ausgesetzt, sind die Symptome nach 2 Wochen weg.

Der menschliche Körper reagiert ähnlich schlecht auf zu viel Licht. Das liegt vor allem am Schlaf-Hormon Melatonin. Es wird nur produziert, wenn der Körper merkt: Es wird dunkel. Typische Folgen eines Melatonin-Mangels sind Konzentrationsprobleme und Stoffwechselstörungen. Forscher raten deshalb, das Zimmer nachts komplett abzudunkeln und Licht schon vor dem eigentlichen Schlafengehen zu reduzieren.

So wichtig ist unser Schlafhormon

4 weitere Faktoren, die unseren Schlaf beeinflussen

  • 🔊

    Lärm: eine der Haupt-Ursachen für gestörten Schlaf. Aber: Wir können uns an Geräusche gewöhnen und wachen dann nicht mehr so leicht davon auf. Unbekannte Geräusche können uns dagegen auch dann wecken, wenn sie sehr leise sind.

  • 🔥

    Temperatur: Ist es nachts im Zimmer zu warm oder kalt für uns, leidet der Schlaf. Das erleben wir vor allem in heißen Sommernächten.

  • 😴

    Schlafposition: Die meisten von uns sind Seitenschläfer. Eine falsche oder ungewohnte Liegeposition kann die Schlafphasen verändern und zu Problemen führen.

  • 🧓

    Alter: Je älter wir werden, desto leichter wird der Schlaf. Die Tiefschlaf-Phasen nehmen ab, und leise Geräusche können uns leichter wecken. Absolute Ruhe ist also besonders für ältere Menschen wichtig.

Wie verläuft eine gesunde Nacht?

Der Trip in die ewige Nacht

Die längste Polarnacht der Welt

Der Trip in die ewige Nacht

Unser Reporter Vincent war schon mal in Barrow. Damals war es allerdings sehr lange dunkel. Hier kannst du dir seinen Trip in die ewige Nacht anschauen.

Veröffentlicht: 01.05.2020 / Autor: Alexander Chouzanas