Themenseiten-Hintergrund

Warum wirken nasse Haare dunkler?

Wasser färbt deine Haare nicht. Trotzdem wirken sie dunkler, wenn sie nass sind: Warum? Aiman hat die Antwort.
Teaserbild: Warum wirken nasse Haare dunkler?

Kurz erklärt: Deshalb macht Wasser deine Haare dunkler

  • 🏊

    Wasser ist farblos. Aber nach dem Baden wirken unsere nassen Haare trotzdem wesentlich dunkler.

  • 👁️

    Nässe verändert die Oberflächenstruktur deiner Haare. Sie reflektieren das Licht weniger - dadurch trifft auch weniger Licht ins Auge des Betrachters.

  • ☀️

    Lichtstrahlen werden je nach Oberfläche absorbiert (aufgenommen) oder reflektiert (zurückgeworfen).

  • 🌲

    Trockene Haare haben eine raue Oberfläche. Das kannst du dir ähnlich vorstellen wie die Schuppenschichten beim Tannenzapfen.

  • 👱‍♀️

    Die raue Haarstruktur bricht das Licht und wirft es zurück. Deine Haare wirken heller.

  • 👩

    Werden die Haare nass, kleben sie zusammen und die Schuppen liegen flach an. Sie schlucken das Licht - und deine Mähne wirkt dunkler.

Die Haarstruktur ist wie ein Tannenzapfen

nasse Haare sind dunkler


Unterm Mikroskop betrachtet: Die natürliche Haarstruktur des Menschen ist schuppig.
© Getty Images

Dunkle Haare gibt's viel häufiger als helle

  • Der Farbstoff der Haare heißt Melanin. Im Alter produziert der Körper weniger davon, und unsere Mähne ergraut.
  • Bei blonden Haaren produziert der Körper nur wenig Farbpigmente. Also wirken die Haare hell. Nur 1 bis 2 Prozent der Weltbevölkerung sind blond.
  • Rote Haare sind noch seltener. Für die feurige Mähne sorgt das Pigment Phäomelanin.
  • Schätzungsweise 98 Prozent der Menschen weltweit haben eine braune oder schwarze Haarpracht. Eumelanin färbt Haare dunkel.
  • Beim Albinismus bildet der Körper nicht ausreichend Pigmente. Haut und Haare sind farblos. Dahinter steckt eine Erbkrankheit.
nasse Haare wirken dunkler


Eine Haarfarbe, die auffällt: Rotschöpfe sind selten.
© Getty Images

 

Natürlich blond: Was Haare heller und glänzend macht

  • 🌊

    Nach dem Urlaub am Meer hast du blonde Strähnen? Tatsächlich hellt Salzwasser deine Haare auf.

  • 🍯

    Honig blondiert Haare ohne Chemikalien. Mische dafür Honig mit Wasser, verteile den Mix in den Strähnen, lass ihn rund 2 Stunden einwirken und spüle ihn dann aus.

  • 🍋

    Gib ihnen Saures! Zitronensaft bleicht deine Haare aus. Aber Achtung: Wie stark, das kannst du nicht richtig steuern.

  • 🌼

    Kamille eignet sich für Blonde, die noch heller werden möchten. Einfach Kamillen-Tee kochen, abkühlen lassen und nach der Wäsche im nassen Haar verteilen. Die Anwendung ist schonend fürs Haar.

  • 🍏

    Dein Haar ist spröde und glanzlos? Apfelessig sorgt dafür, dass die Haar-Oberfläche glatter wird. Damit wirkt sie aber auch dunkler.

  • 🥑

    Mehr Glanz dank Avocado, Jojoba oder Oliven: Gib ein paar Tropfen Öl auf dein nasses Haar und massiere es ein. Die Wirkung ist noch intensiver, wenn du es über Nacht einwirken lässt und erst morgens ausspülst.

Veröffentlicht: 02.09.2020 / Autor: Alena Brandt