Schwarze Witwe auf dem Vormarsch
YouTube

Schwarze Witwe auf dem Vormarsch

vor 3 Jahren

Immer mehr Spinnenarten finden den Weg nach Deutschland. Auch die berüchtigte Schwarze Witwe wurde bereits vereinzelt angetroffen. Ihr Biss kann im schlimmsten Fall auch einen Menschen töten.

Immer mehr Spinnenarten kommen hauptsächlich aus den Mittelmeerländern zu uns. Vereinzelt taucht auch die Schwarze Witwe in Deutschland auf. Bisher sind hier noch keine Populationen, die sich fortpflanzen konnten. Falls es der Giftspinnenart doch gelingt, dann sollten vor allem Allergiker, Kleinkinder und Haustiere vorsichtig sein.

Du erkennst die Spinne anhand der roten Flecken auf ihrem Hinterleib. Die Körper der weiblichen Schwarzen Witwe sind etwa einen Zentimeter lang. Die Männchen sind nur halb so groß. Die Weibchen sind vornehmlich für ihre Artgenossen tödlich. Das Paarungsverhalten der Tiere ist ziemlich schaurig. Nach dem Fortpflanzungsakt frisst das Weibchen seinen Partner auf. Sie sorgt also selbst dafür, dass sie zur Witwe wird.

Das Gift der Europäischen Schwarzen Witwe ist nicht ganz so stark wie das ihres Verwandten der Südlichen Schwarzen Witwe, dennoch kann ein Spinnenbiss für den Menschen gefährlich werden. Ein Biss des Insekts kann heftige Symptome auslösen: Krampfartige Bauchschmerzen, extreme Muskelschmerzen, starkes Kopfweh und Bluthochdruck. Die Bisswunde rötet sich meist und schwillt an. Falls nicht mit einem Gegengift behandelt wird, klingen die äußerst unangenehmen Symptome erst nach ein paar Tagen ab. Etwa vier bis fünf von 1000 Bissen sind wohl tödlich. Gefährlich sind die Bisse vor allem für Allergiker, bei denen sie einen allergischen Schock auslösen können.

Die Schwarze Witwe ist nur aggressiv, wenn sie sich bedroht fühlt. So manche Spinnenliebhaber besitzen eine Schwarze Witwe als Haustier und lassen sie, wie in diesem Video zu sehen, auf ihre Hände krabbeln. Wenn du keine Erfahrung mit Spinnen hast, ist davon abzuraten:

Richtig gefährlich wird es bei diesem Spinnentier. Die Rede ist von der brasilianischen Wanderspinne. Sie tauchte in einem Supermarkt in Baden-Württemberg auf. Der Laden wurde evakuiert:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK